Ameise, Nachtigall und Biene (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ameise, Nachtigall und Biene

(Erzählstoff)

Regest Die fliegende Ameise erfreut sich wie Nachtigall und Biene des Luftlebens; als der Winter sie zur Rückkehr zwingt, lässt die Türhüterin die Ameise nicht zurück in den Bau. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 47)
Fassungen Buch der natürlichen Weisheit (Ulrich von Pottenstein), Nr. II, 13
Spiegel der wyßheit (Sebastian Münster), Nr. II, 13
Sprichwörter (Sebastian Franck), Erster Teil, Bl. 128r
Spiegel der natürlichen weyßhait (Daniel Holzmann), Nr. 40
Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VII, 150
Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring), 2. Teil, S. 709-712
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 47; Günthart, Romy (Hg.): Sebastian Münster, Spiegel der wyßheit, Band 2, S. 70