Ameise und Chamäleon (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ameise und Chamäleon

(Erzählstoff)

Regest Die Ameise rät dem sich seiner Goldfarbe rühmenden Chamäleon, seine Augen zu schließen, denn dann sei sein Ruhm dauerhaft. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 41)
Fassungen Buch der natürlichen Weisheit (Ulrich von Pottenstein), Nr. II, 21
Spiegel der wyßheit, Nr. II, 21
Spiegel der natürlichen weyßhait (Daniel Holzmann), Nr. 48
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 41