Bauer und Trappe (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bauer und Trappe; Bauer und Storch

(Erzählstoff)

Regest Zusammen mit anderen Vögeln, die seine Saatkörner fraßen, fängt und tötet der Bauer einen Trappen (Storch), obgleich dieser seine Unschuld beteuert. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 60)
Fassungen Aesop (Heinrich Steinhöwel), Nr. 106
Magdeburger Prosa-Äsop, Rimicius, Nr. 9
Esopus (Burkhard Waldis), Nr. I, 60
Hans Sachs, Nr. 2873 (in Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs, Band IV, Nr. 523, S. 421)
Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VII, 92
Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring), 1. Teil, S. 485
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 60f.