Das erzwungene Gelübde (Der Stricker)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das erzwungene Gelübde; Ehe im Leben und im Tode

AutorIn Der Stricker
Entstehungszeit ca. 1220-1250 (Malm, Mike: Der Stricker, S. 369)
Entstehungsort Ostfränkisch/Rheinfränkisch, Österreich? (Malm, Mike: Der Stricker, S. 369)
AuftraggeberIn
Überlieferung Wien ÖNB: Cod. 2705, 115ra-116rb [1]
Heidelberg, UB: Cpg 341, 262va-264ra [2]
Genève-Cologny, Bibliotheca Bodmeriana: Cod. Bodmer 72, 269va-271ra [3]
München, UB: 2° Cod. ms. 731, 94va-96va [4]
Wien, ÖNB. Cod. 2885, 131va-133vb [5]
Innsbruck, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum: Hs. FB 32001, 64vb-66ra
Ausgaben Fischer, Hanns (Hg.): Der Stricker. Verserzählungen I, S. 11-21
Moelleken, Wolfgang Wilfried (Hg.): Die Kleindichtung des Strickers, Band 5, S. 29-40
Rosenhagen, Gustav (Hg.): Mären von dem Stricker, S. 45-52
Von der Hagen, Friedrich Heinrich (Hg.): Gesamtabenteuer, Band 2, S. 197-203
Übersetzungen Spiewok, Wolfgang (Hg.): Altdeutsches Decamerone, S. 210-215
Forschung Holznagel, Franz-Joseph: Gezähmte Fiktionalität, S. 50; Nowakowski, Nina: Sprechen und Erzählen beim Stricker, S. 72, 160-170, 186, 191f., 255