Der Biber (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Biber

(Erzählstoff)

Regest Der Biber, aus dessen Geschlechtsteilen das Bibergeil gewonnen wird, beißt sich auf der Flucht vor dem Jäger seine Hoden ab, um mit dem Leben davonzukommen. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 67)
Fassungen Esopus (Burkhard Waldis), Nr. III, 34
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 67