Die sechs Farben (B372)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sechs Farben (B372)

AutorIn
Entstehungszeit
Entstehungsort
AuftraggeberIn
Überlieferung Karlsruhe, Landesbibliothek: Hs. K 408, 10rb-11vb
Straßburg, Stadtbibliothek: Cod. A 94, 20vb-22va
Berlin, Staatsbibliothek: Mgq 795, 4r-4v
Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek: Cod. Guelf. 16. 17. Aug. 4°, 81r-83r
Prag, Knihovna Nárondnijo muzea: Cod. X A 12, 75v-79r
Leipzig, Universitätsbibliothek: Ms. Apel 8, 132v-137r
Berlin, Staatsbibliothek: Mgf 488, 5v-9v
München, Bayerische Staatsbibliothek: Cgm 5919, 239r-243r
London, British Library: Add. 24946, 107v-110r
Heidelberg, Universitätsbibliothek: Cpg 393, 65r-68v
München, Bayerische Staatsbibliothek: Cgm 270, 165r-167v
München, Universitätsbibliothek: 2° ms 731 [Cim. 4], 167rb-168vb
Karlsruhe, Landesbibliothek: Hs. Donaueschingen 77, S. 325-328
Karlsruhe, Landesbibliothek: Donaueschingen 104, 18rb-19rb
Berlin, Staatsbibliothek: Mgq 795, 4r-4v
Berlin, Staatsbibliothek: Fragm. 3
Ausgaben Dorobantu, Julia/Klingner, Jakob/Lieb, Ludger (Hg.): Minnereden, S. 172-214
Übersetzungen
Forschung Mihm, Arend: Überlieferung und Verbreitung der Märendichtung im Spätmittelalter, S. 84