Elster und ihr Junges (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elster und ihr Junges

(Erzählstoff)

Regest Die Elster ermahnt ihr Junges, sich bereits in der Jugend das Stehlen abzugewöhnen, denn im Alter sei es schwer, schlechte Angewohnheiten aufzugeben. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 94)
Fassungen Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VII, 184
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 94