Esel als Sänger (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Esel als Sänger

(Erzählstoff)

Regest Seine gräßliche Stimme hält den selbstgefälligen Esel nicht davon ab, sich als Sänger zu betätigen. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 131)
Fassungen Michel Beheim, Nr. 67 (nach Gille, Hans/Spriewald, Ingeborg (Hg.): Die Gedichte des Michel Beheim, Band I, S. 116f.)
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 131f.



Der Stoff ist vor allem in Anspielungen verarbeitet worden, vgl. Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 131f.