Esel und Kriegspferd (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Esel und Kriegspferd; Esel und Kriegspferde

(Erzählstoff)

Regest Der Esel beneidet das Kriegspferd um die ihm zuteil werdende Pflege, schätzt sich dann aber glücklich, nicht in den Krieg ziehen zu müssen. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 114)
Fassungen Wie junge fursten und grosser herren Kind rechtschaffen instituiert und unterwisen moegen werden (Reinhard Lorich)
Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus), Nr. 47
Esopus (Burkhard Waldis), Nr. I, 77
Hundert Fabeln aus Esopo (Nathan Chyträus), Nr. 55
Alte Newe Zeitung, Nr. 47
Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VII, 56
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 114f.