Esel und Rind (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Esel und Rind

(Erzählstoff)

Regest Bei Ausbruch eines Krieges will das Rind fliehen, weil es fürchtet, misshandelt zu werden; der Esel hingegen bleibt, denn es ist ihm gleichgültig, für wen er arbeitet. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 130)
Fassungen Esopus (Burkhard Waldis), Nr. II, 39
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 130