Fliege und Ochse (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


(Erzählstoff)

Regest Die Fliege setzt sich zwischen die Hörner des eingespannten Ochsen und rühmt sich anschließend vor der Biene ihrer Kräfte, da sie gemeinsam mit dem Ochsen das ganze Feld gepflügt habe. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 168)
Fassungen Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann), Nr. 98
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 168