Der Löwenanteil (Erzählstoff): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Erzählstoff | namen = Der Löwenanteil; Gelehriger Fuchs; Löwe und Jagdgesellen | regest = 1. Version: Nach gemeinsamer Ja…“)
 
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
2. Version: Nach gemeinsamer Jagd züchtigt der Löwe den Esel (Wolf / Bär) für dessen gerechte Beuteteilung; der Fuchs lernt aus dem Schicksal seines Vorgängers und spricht dem Löwen die gesamte Beute zu. ([[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 471; 475)
 
2. Version: Nach gemeinsamer Jagd züchtigt der Löwe den Esel (Wolf / Bär) für dessen gerechte Beuteteilung; der Fuchs lernt aus dem Schicksal seines Vorgängers und spricht dem Löwen die gesamte Beute zu. ([[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 471; 475)
 
| fassungen          = ''1. Fassung:''<br />
 
| fassungen          = ''1. Fassung:''<br />
Wien, Nationalbibliothek: Cod. 2705, Nr. 258, Bl. 168rb-va<br />[[Der Edelstein (Ulrich Boner)]], Nr. 8<br />Heinrich von Mügeln: Nr. 63 (IV, 8) (in [[Stackmann, Karl (Hg.): Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung]], Band I, 1, S. 92-95<br />[[Wolfenbüttler Äsop]], Nr. 6<br />[[Magdeburger Äsop]], Nr. 6<br />[[Nürnberger Prosa-Äsop]], Bl. 60va-61ra<br />Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 45, Bl. 70rb-va, VV. 1-21<br />[[Kopenhagener Epimythien]], Bl. 3v<br />[[Weltchronik (Johannes Platterberger d.J./Theoderich Truchseß)]], Teil 1, Bl. 245va-vb<br />[[Aesop (Heinrich Steinhöwel)]], Nr. 6, 1. Teil<br />[[Magdeburger Prosa-Äsop]], Romulus, Nr. I, 6, 1. Teil<br />[[Moralitatum carmina elegantis Ezopi]], Bl. 3r<br />[[Etliche Fabeln aus Esopo verdeudscht (Martin Luther)]], Nr. 6<br />[[Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus)]], Nr. 7<br />[[Jüngere Reynke de Vos-Glosse]] III, 13<br />[[Esopus (Burkhard Waldis)]], Nr. I, 5<br />Wolf Wagner, Meisterlied in Dresden, Landesbibliothek: M 195, Bl. 312v (''muss noch identifiziert werden'')<br />[[Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper)]], Nr. 149<br />[[Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann)]], Nr. 19<br />[[Syrach (Johannes Mathesius)]] 1, Kap. XIII, 1. Predigt, Bl. 80r<br />[[Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof)]], Nr. VI, 194 und Nr. VII, 23
+
[[Der Löwenanteil]]<br />[[Der Edelstein (Ulrich Boner)]], Nr. 8<br />Heinrich von Mügeln: Nr. 63 (IV, 8) (in [[Stackmann, Karl (Hg.): Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung]], Band I, 1, S. 92-95<br />[[Wolfenbüttler Äsop]], Nr. 6<br />[[Magdeburger Äsop]], Nr. 6<br />[[Nürnberger Prosa-Äsop]], Bl. 60va-61ra<br />Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 45, Bl. 70rb-va, VV. 1-21<br />[[Kopenhagener Epimythien]], Bl. 3v<br />[[Weltchronik (Johannes Platterberger d.J./Theoderich Truchseß)]], Teil 1, Bl. 245va-vb<br />[[Aesop (Heinrich Steinhöwel)]], Nr. 6, 1. Teil<br />[[Magdeburger Prosa-Äsop]], Romulus, Nr. I, 6, 1. Teil<br />[[Moralitatum carmina elegantis Ezopi]], Bl. 3r<br />[[Etliche Fabeln aus Esopo verdeudscht (Martin Luther)]], Nr. 6<br />[[Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus)]], Nr. 7<br />[[Jüngere Reynke de Vos-Glosse]] III, 13<br />[[Esopus (Burkhard Waldis)]], Nr. I, 5<br />Wolf Wagner, Meisterlied in Dresden, Landesbibliothek: M 195, Bl. 312v (''muss noch identifiziert werden'')<br />[[Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper)]], Nr. 149<br />[[Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann)]], Nr. 19<br />[[Syrach (Johannes Mathesius)]] 1, Kap. XIII, 1. Predigt, Bl. 80r<br />[[Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof)]], Nr. VI, 194 und Nr. VII, 23
 
<br /><br />''Vergleichsfassung''<br />[[Der Wolf als Fischer (Schweizer Anonymus)]], VV. 13-48
 
<br /><br />''Vergleichsfassung''<br />[[Der Wolf als Fischer (Schweizer Anonymus)]], VV. 13-48
  

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 06:53 Uhr

Der Löwenanteil; Gelehriger Fuchs; Löwe und Jagdgesellen

(Erzählstoff)

Regest 1. Version: Nach gemeinsamer Jagd beansprucht der Löwe die gesamte Beute und läßt seine wehrlosen Jagdgesellen leer ausgehen.

2. Version: Nach gemeinsamer Jagd züchtigt der Löwe den Esel (Wolf / Bär) für dessen gerechte Beuteteilung; der Fuchs lernt aus dem Schicksal seines Vorgängers und spricht dem Löwen die gesamte Beute zu. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 471; 475)

Fassungen 1. Fassung:

Der Löwenanteil
Der Edelstein (Ulrich Boner), Nr. 8
Heinrich von Mügeln: Nr. 63 (IV, 8) (in Stackmann, Karl (Hg.): Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung, Band I, 1, S. 92-95
Wolfenbüttler Äsop, Nr. 6
Magdeburger Äsop, Nr. 6
Nürnberger Prosa-Äsop, Bl. 60va-61ra
Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 45, Bl. 70rb-va, VV. 1-21
Kopenhagener Epimythien, Bl. 3v
Weltchronik (Johannes Platterberger d.J./Theoderich Truchseß), Teil 1, Bl. 245va-vb
Aesop (Heinrich Steinhöwel), Nr. 6, 1. Teil
Magdeburger Prosa-Äsop, Romulus, Nr. I, 6, 1. Teil
Moralitatum carmina elegantis Ezopi, Bl. 3r
Etliche Fabeln aus Esopo verdeudscht (Martin Luther), Nr. 6
Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus), Nr. 7
Jüngere Reynke de Vos-Glosse III, 13
Esopus (Burkhard Waldis), Nr. I, 5
Wolf Wagner, Meisterlied in Dresden, Landesbibliothek: M 195, Bl. 312v (muss noch identifiziert werden)
Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper), Nr. 149
Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann), Nr. 19
Syrach (Johannes Mathesius) 1, Kap. XIII, 1. Predigt, Bl. 80r
Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VI, 194 und Nr. VII, 23

Vergleichsfassung
Der Wolf als Fischer (Schweizer Anonymus), VV. 13-48

2. Fassung:
Anonyme Reimpaarfabel in Berlin, Staatsbibliothek: Mgq. 284, Bl. 54ra-va (muss noch identifiziert werden)
Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 48, Bl. 71va-vb
Kopenhagener Epimythien, Bl. 4r
Aesop (Heinrich Steinhöwel), Nr. 6, 2. Teil
Magdeburger Prosa-Äsop, Romulus, Nr. I, 6, 2. Teil
Reynke de Vos III, 13, VV. 5412-5480
Sermones et varii Tractatus (Johannes Geiler von Kaysersberg), Bl. 108vb-109ra
Etliche Fabeln aus Esopo verdeudscht (Martin Luther), Nr. 7
Tischreden (Martin Luther), III, Nr. 3490, 3, S. 354
Von Reinicken Fuchs III, 13, Bl. 100r-101r
Esopus (Burkhard Waldis), Nr. I, 73
Hans Sachs, Nr. 1726, 4693 (in Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs, Band III, Nr. 205, S. 386f.; Band VI, Nr. 959, S. 181
Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper), Nr. 38
Erquickstunden (Daniel Federmann), S. 301f.
Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann), Nr. 74
Alte Newe Zeitung, Nr. 5
Froschmeuseler (Georg Rollenhagen), Buch III, Teil 1, Kap. 7, VV. 67-106
Wendunmuth (Hans Wilhelm Kirchhof), Nr. VII, 24
Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring), Proverbiorum Copia, 1. Teil, S. 138-140

Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 471-479