Schmeichelnder Esel (Erzählstoff): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
| namen              = Schmeichelnder Esel; Zärtlicher Esel; Esel und Hund<!--Möglichst alle Bezeichnungen des Stoffs, die in der Forschung gebräuchlich waren bzw. sind, in alphabetischer Reihenfolge, abgetrennt mit ";"-->
 
| namen              = Schmeichelnder Esel; Zärtlicher Esel; Esel und Hund<!--Möglichst alle Bezeichnungen des Stoffs, die in der Forschung gebräuchlich waren bzw. sind, in alphabetischer Reihenfolge, abgetrennt mit ";"-->
 
| regest            = Um in den Genuss einer ähnlich guten Behandlung zu kommen, gebärdet sich der Esel gegenüber dem Herrn wie der Schoßhund und wird dafür bestraft. ([[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 98)<!--Kurzzusammenfassung des Erzählstoffs-->
 
| regest            = Um in den Genuss einer ähnlich guten Behandlung zu kommen, gebärdet sich der Esel gegenüber dem Herrn wie der Schoßhund und wird dafür bestraft. ([[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 98)<!--Kurzzusammenfassung des Erzählstoffs-->
| fassungen          = [[Got herre, waz du wunders an dir selben hast geschicket (Konrad von Würzburg)]]<br />[[Der Edelstein (Ulrich Boner)]], Nr. 20<br />[[Anekdoten von Valerius Maximus (Heinrich von Mügeln)]], Nr. 57 (VI, 2)<br />[[Wolfenbüttler Äsop]], Nr. 15<br />[[Magdeburger Äsop]], Nr. 15<br />[[Nürnberger Prosa-Äsop]], Nr. 15<br />[[Leipziger Äsop]], Nr. 14<br />Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 33, Bl. 59ra-vb<br />[[Aesop (Heinrich Steinhöwel)]]<br />[[Magdeburger Prosa-Äsop]], Romulus, Nr. I, 17<br />[[Tradicio morum]], Bl. 2v<br />[[Reinecke Fuchs (Heinrich der Glîchezære)]], III, 9, V. 5101-5141<br />[[Das Buch der Sünden des Munds (Johann Geiler von Kaisersberg)]], Bl. 52v<br />[[Die Gäuchmatt (Thomas Murner)]], V. 4883-4888<br />[[Gesta Romanorum (deutsch)]], Version a, Bl. 80v-81r<br />Von Reinicken Fuchs (nach [[Menke, Hubertus (Hg.): Von Reinicken Fuchs]], III, 9, Bl. 96r<br />[[Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus)]], Nr. 30<br />[[Esopus (Burkhard Waldis)]], Nr. I, 13<br />Hans Sachs, Nr. 1720, in [[Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs]], Band III, Nr. 199, S. 378f.<br />[[Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper)]], Nr. 155<br />[[Hundert Fabeln aus Esopo (Nathan Chyträus)]], Nr. 21, Bl. D VIIIv-E Ir<br />[[Von Bruder Johan Nasen Esel (Georg Nigrinus)]]<br />[[Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann)]], Nr. 4<br />[[Kuhbuch (Abraham ben Mattitja)]], Nr. 23, S. 59-61<br />[[Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring)]], 1. Teil, S. 283f.<!--Möglichst alle Fassungen des Erzählstoffs. Bei Einzelwerken in [[Kurzzitationen]], bei Fassungen im Rahmen größerer Werke in [[Kurzzitationen]], Nr. XX, bei anonymen Handschriften und Drucken nach dem Muster: Ort, Bibliothek: Signatur, abgetrennt mit "<br />"-->
+
| fassungen          = [[Got herre, waz du wunders an dir selben hast geschicket (Konrad von Würzburg)]]<br />[[Der Edelstein (Ulrich Boner)]], Nr. 20<br /<Heinrich von Mügeln, Nr. 57 (VI, 2) (in [[Stackmann, Karl (Hg.): Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung]], I, 1, S. 84-87)<br />[[Wolfenbüttler Äsop]], Nr. 15<br />[[Magdeburger Äsop]], Nr. 15<br />[[Nürnberger Prosa-Äsop]], Nr. 15<br />[[Leipziger Äsop]], Nr. 14<br />Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 33, Bl. 59ra-vb<br />[[Aesop (Heinrich Steinhöwel)]]<br />[[Magdeburger Prosa-Äsop]], Romulus, Nr. I, 17<br />[[Tradicio morum]], Bl. 2v<br />[[Reinecke Fuchs (Heinrich der Glîchezære)]], III, 9, V. 5101-5141<br />[[Das Buch der Sünden des Munds (Johann Geiler von Kaisersberg)]], Bl. 52v<br />[[Die Gäuchmatt (Thomas Murner)]], V. 4883-4888<br />[[Gesta Romanorum (deutsch)]], Version a, Bl. 80v-81r<br />Von Reinicken Fuchs (nach [[Menke, Hubertus (Hg.): Von Reinicken Fuchs]], III, 9, Bl. 96r<br />[[Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus)]], Nr. 30<br />[[Esopus (Burkhard Waldis)]], Nr. I, 13<br />Hans Sachs, Nr. 1720, in [[Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs]], Band III, Nr. 199, S. 378f.<br />[[Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper)]], Nr. 155<br />[[Hundert Fabeln aus Esopo (Nathan Chyträus)]], Nr. 21, Bl. D VIIIv-E Ir<br />[[Von Bruder Johan Nasen Esel (Georg Nigrinus)]]<br />[[Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann)]], Nr. 4<br />[[Kuhbuch (Abraham ben Mattitja)]], Nr. 23, S. 59-61<br />[[Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring)]], 1. Teil, S. 283f.<!--Möglichst alle Fassungen des Erzählstoffs. Bei Einzelwerken in [[Kurzzitationen]], bei Fassungen im Rahmen größerer Werke in [[Kurzzitationen]], Nr. XX, bei anonymen Handschriften und Drucken nach dem Muster: Ort, Bibliothek: Signatur, abgetrennt mit "<br />"-->
 
| forschung          = [[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 98-104<!--Forschungstexte zum Erzählstoff (s. Bibliographie Forschung Kleinepik), ggf. mit Seitenangaben, abgetrennt mit ";"-->
 
| forschung          = [[Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit]], S. 98-104<!--Forschungstexte zum Erzählstoff (s. Bibliographie Forschung Kleinepik), ggf. mit Seitenangaben, abgetrennt mit ";"-->
  

Aktuelle Version vom 29. Juni 2020, 22:33 Uhr

Schmeichelnder Esel; Zärtlicher Esel; Esel und Hund

(Erzählstoff)

Regest Um in den Genuss einer ähnlich guten Behandlung zu kommen, gebärdet sich der Esel gegenüber dem Herrn wie der Schoßhund und wird dafür bestraft. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 98)
Fassungen Got herre, waz du wunders an dir selben hast geschicket (Konrad von Würzburg)
Der Edelstein (Ulrich Boner), Nr. 20<br /<Heinrich von Mügeln, Nr. 57 (VI, 2) (in Stackmann, Karl (Hg.): Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung, I, 1, S. 84-87)
Wolfenbüttler Äsop, Nr. 15
Magdeburger Äsop, Nr. 15
Nürnberger Prosa-Äsop, Nr. 15
Leipziger Äsop, Nr. 14
Karlsruhe, Landesbibliothek: Cod. 408, Nr. 33, Bl. 59ra-vb
Aesop (Heinrich Steinhöwel)
Magdeburger Prosa-Äsop, Romulus, Nr. I, 17
Tradicio morum, Bl. 2v
Reinecke Fuchs (Heinrich der Glîchezære), III, 9, V. 5101-5141
Das Buch der Sünden des Munds (Johann Geiler von Kaisersberg), Bl. 52v
Die Gäuchmatt (Thomas Murner), V. 4883-4888
Gesta Romanorum (deutsch), Version a, Bl. 80v-81r
Von Reinicken Fuchs (nach Menke, Hubertus (Hg.): Von Reinicken Fuchs, III, 9, Bl. 96r
Das Buch von der Tugend und Weisheit (Erasmus Alberus), Nr. 30
Esopus (Burkhard Waldis), Nr. I, 13
Hans Sachs, Nr. 1720, in Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs, Band III, Nr. 199, S. 378f.
Aesopi Phrygis fabulae (Johannes Posthius/Hartmann Schopper), Nr. 155
Hundert Fabeln aus Esopo (Nathan Chyträus), Nr. 21, Bl. D VIIIv-E Ir
Von Bruder Johan Nasen Esel (Georg Nigrinus)
Buch der Fuchsfabeln (Jakob Koppelmann), Nr. 4
Kuhbuch (Abraham ben Mattitja), Nr. 23, S. 59-61
Proverbiorum Copia (Eucharius Eyring), 1. Teil, S. 283f.
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 98-104