Bürgermeister und Königssohn (Heinrich Kaufringer)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bürgermeister und Königssohn; Der Bürgermeister von Erfurt und der König von Frankreich

AutorIn Heinrich Kaufringer
Entstehungszeit Nach 1392 (Sappler, Paul (Hg.): Heinrich Kaufringer. Werke, S. VIII)
Entstehungsort Lechtal (Landsberg am Lech ?)
AuftraggeberIn
Überlieferung München, BSB: Cgm 270, 263r-271v [1][2]
Ausgaben Sappler, Paul (Hg.): Heinrich Kaufringer. Werke, Bd. 1, S. 41-52
Übersetzungen Lemmer, Manfred: Deutschsprachige Erzähler des Mittelalters, S. 443-452
Forschung Beine, Birgit: Der Wolf in der Kutte, S. 183, 225, 229, 232, 295; Euling, Karl: Studien über Heinrich Kaufringer, S. 62-65; Frosch-Freiburg, Frauke: Schwankmären und Fabliaux, S. 219; Grubmüller, Klaus: Die Ordnung, der Witz und das Chaos, S. 179, 191; Heiles, Marco: Heinrich Kaufringer Bibliographie 1809–2018; Hoven, Heribert: Studien zur Erotik in der deutschen Märendichtung, S. 116, 180, 186f.; Kellner, Johannes: Spuren frühneuzeitlicher Medialität in Heinrich Kaufringers Erzählen; Londner, Monika: Eheauffassung und Darstellung der Frau in der spätmittelalterlichen Märendichtung, S. 284-287; Reichlin, Susanne: Ökonomien des Begehrens, Ökonomien des Erzählens, S. 16, 37, 92, 149, 163, 180, 187-213, 216, 218, 220, 228, 231-235; Rippl, Coralie: Erzählen als Argumentationsspiel, S. 5f., 274, 302; Stede, Marga: Schreiben in der Krise; Schneider, Martin: Kampf, Streit und Konkurrenz, S. 123f., 138, 141, 151f.; Ziegeler, Hans-Joachim: Erzählen im Spätmittelalter, S. 233, 257, 334