Der bezahlte Anwalt (Heinrich Kaufringer)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der bezahlte Anwalt; Von den vorsprechen

AutorIn Heinrich Kaufringer
Entstehungszeit Ende des 14. Jh. (?)
Entstehungsort Lechtal (Landsberg am Lech)
AuftraggeberIn
Überlieferung Berlin, Staatsbibl., mgf 564, fol. 276r–279r [1] [2]
Ausgaben Sappler, Paul (Hg.): Heinrich Kaufringer. Werke, S. 218-223
Übersetzungen
Forschung Euling, Karl: Studien über Heinrich Kaufringer, S. 20f.; Grubmüller, Klaus: Die Ordnung, der Witz und das Chaos, S. 176; Heiles, Marco: Heinrich Kaufringer Bibliographie 1809–2018; Jurchen, Sylvia: Kaufringer; Rippl, Coralie: Erzählen als Argumentationsspiel, S. 307f.; Stede, Marga: Schreiben in der Krise

Inhalt

Ein Advokat, der zu Gunsten des Meistbietenden die Wahrheit verdreht, steht in einem Taufrechtsstreit unter der Anklage des Erzählers. Die Bocklederstiefel des Schusters unterliegen dem Fuchspelz des Kürschners. (Jurchen, Sylvia: Kaufringer, Sp. 1244)