Die sieben Hauptsünden (Heinrich Kaufringer)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sieben Hauptsünden; Von sieben Hauptsünden, den sieben Todsünden und den sieben Gaben des heiligen Geistes

AutorIn Heinrich Kaufringer
Entstehungszeit Ende des 14. Jh. (?)
Entstehungsort Lechtal (Landsberg am Lech)
AuftraggeberIn
Überlieferung Berlin, Staatsbibl., mgf 564, fol. 292v–297r [1] [2]
Ausgaben Sappler, Paul (Hg.): Heinrich Kaufringer. Werke, S. 240-246
Übersetzungen
Forschung Euling, Karl: Studien über Heinrich Kaufringer, S. 97; Heiles, Marco: Heinrich Kaufringer Bibliographie 1809–2018; Jurchen, Sylvia: Kaufringer; Stede, Marga: Schreiben in der Krise

Inhalt

An sieben Krankheiten wird der Septenar der Totsünden allegorisch entwickelt. Allein der Heilige Geist vermag als "der sele arzat" (V. 24) Rettung zu bringen. (Jurchen, Sylvia: Kaufringer, Sp. 1245)