Hahn und Rabe (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hahn und Rabe

(Erzählstoff)

Regest Der selbstgefällige Hahn brüstet sich vor dem Raben mit seinem Aussehen und seinen Fähigkeiten; der Rabe belehrt ihn, dass Lob nur etwas gelte, wenn es von anderen komme. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 293f.)
Fassungen Buch der natürlichen Weisheit (Ulrich von Pottenstein), Nr. II, 28
Spiegel der wyßheit (Sebastian Münster), Nr. II, 28, Bl. 48r-v
Spiegel der natürlichen weyßhait (Daniel Holzmann), Nr. 55, Bl. 192r-194v
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 293f.