Ochse und Wolf I (Erzählstoff)

Aus Brevitas Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ochse und Wolf I

(Erzählstoff)

Regest Der Wolf verhöhnt den Fleiß des Ochsen; der Ochse entgegnet mit einer Belehrung über die Verwerflichkeit des Müßiggangs. (Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 531)
Fassungen Buch der natürlichen Weisheit (Ulrich von Pottenstein), Nr. I, 14
Spiegel der wyßheit (Sebastian Münster), Nr. I, 14, Bl. 12r-13r
Hans Sachs, Nr. 4751-5296 (in Goetze, Edmund/Drescher, Carl (Hg.): Sämtliche Fabeln und Schwänke von Hans Sachs, Band VI, Nr. 968, S. 195f.; Band II, Nr. 225, S. 86-89
Spiegel der natürlichen weyßhait (Daniel Holzmann), Nr. 14, Bl. 56v-58v
Forschung
(s.a. unter Fassungen)
Dicke, Gerd/Grubmüller, Klaus: Die Fabeln des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, S. 531; Günthart, Romy (Hg.): Sebastian Münster, Spiegel der wyßheit, Band 2, S. 30f.